• AUGENZENTRUM AUGENZENTRUM 02351/67350-0
  • Leben ohne Brille Leben ohne Brille 02351/67350-128
  • Grauer Star Beratung Grauer Star Beratung 02351/67350-131
  • Notfallpraxis Notfallpraxis 02351/67350-20
Dr. med. Holger Kaschube | Dr. med. Isabel Linares | Dr. med. Andrea Winkgen & Kollegen

Der Winter kommt – auch für Ihre Augen

Ist Ihnen nach der Zeitumstellung auch bewusst geworden, dass der Winter mit der kalten Luft draußen und dem warmen Heizungsklima drinnen herannaht? Viele Patienten waren schon bei uns und beklagten ein Fremdkörpergefühl, Augenjucken und Augentränen.

Da sich der Fettfilm, der unser vorderes Auge schützen soll, nur bildet, wenn eine bestimmte Luftfeuchtigkeit der Umgebung besteht, man in ausreichender Häufigkeit blinzelt und genug trinkt, achten Sie bitte besonders auf diese vier Dinge.

  1. Stellen Sie eine Schale mit Wasser in warme Räume, mit Schwimmkerzen ist dies auch ein schöner Schmuck.
  2. Vergessen Sie beim Lesen, bei PC-Arbeit, Handy-Chats und Fernsehen das Blinzeln nicht. Bei diesen Tätigkeiten reduziert sich der Blinzelreiz auf 2-6x pro Minute von regulären 20x pro Minute.
  3. Stellen Sie sich morgens eine Karaffe mit Wasser an den Arbeitsplatz oder zuhause bereit. Diese muss am Abend leergetrunken sein. Optimalerweise 1,5 Liter täglich.
  4. Wenn Sie viel im belüfteten Auto fahren, viel am PC sitzen oder lesen, tropfen Sie sich zusätzlich 3-6x täglich oder nach Bedarf künstliche Tränen auf das vordere Auge.

Sie verhindern damit die Reizung der Bindehaut, „rote Augen“, die nachfolgende Bindehautentzündung und notwendige Antibiotikatropftherapie. Unser Team berät Sie gerne, welches Tränenersatzmittel für Sie geeignet ist. Schreiben Sie uns dazu gerne auch ein E-Mail an info@das-augenzentrum.de.

Wir wünschen Ihnen mit diesen Tipps eine tolle Herbst- und Winterzeit!

Zurück nach oben