• AUGENZENTRUM AUGENZENTRUM 02351/67350-0
  • Leben ohne Brille Leben ohne Brille 02351/67350-128
  • Grauer Star Beratung Grauer Star Beratung 02351/67350-131
  • Notfallpraxis Notfallpraxis 02351/67350-20
Dr. med. Holger Kaschube | Dr. med. Isabel Linares | Dr. med. Andrea Winkgen & Kollegen

Ästhetische Medizin

Damit Sie jedes Lebensalter genießen können und sich in Ihrer Haut wohl fühlen, bieten wir Ihnen im Augenzentrum Lüdenscheid verschiedene innovative Faltenbehandlungen an. Um zu einem jugendlicheren, frischeren Aussehen zu gelangen, müssen Sie sich heute keiner großen Operation mit Skalpell und Vollnarkose mehr unterziehen.

Die moderne ästhetische Medizin hält unkomplizierte Faltenunterspritzungen mit Hyaluronsäure oder mit Botox® für Sie bereit. Diese sanften Methoden der Gesichtsauffrischung hinterlassen keine Narben und sind ganz individuell einsetzbar und dosierbar.

Nicht nur, dass sich das bekannte Botox® insbesondere bei aktiven, dynamischen Menschen als Mittel der Wahl für klingenfreie Faltenbehandlungen bereits bestens etabliert hat. Längst ist die ästhetische Medizin auch kein reines „Frauenthema“ mehr: Immer mehr Männer legen Wert auf ein ansprechendes Äußeres und möchten so fit und dynamisch aussehen, wie sie sich fühlen. Kein Wunder, dass die Zahl der Botulinumtoxin-Behandlungen bei Männern in den letzten Jahren sehr stark angestiegen ist.

Botox®

Bei Botulinumtoxin Typ A, das unter dem Handelsnamen Botox® weltberühmt wurde, aber auch unter Firmierungen wie Xeomin®, Vistabel® oder Dysport® erhältlich ist, handelt es sich um ein biotechnologisch produziertes Protein, das natürlicherweise vom Bakterium Clostridium botulinum hergestellt wird.

Einsatzgebiet von Botulinumtoxin:

Botulinumtoxin ist insbesondere für die schonende Behandlung von Falten am Hals und im Gesicht prädestiniert. In dieser Region bewirken gezielte Injektionen eine Entspannung der Mimik und damit ein optimistischeres, jüngeres Aussehen.

Vor allem rund um die Augen und auf der Stirn lässt sich mithilfe von Botox® eine sichtbare Glättung und Erfrischung des Ausdrucks erzielen. Lästige Zornesfalten zwischen den Augenbrauen oder Sorgenfalten auf der Stirn, die hauptverantwortlich sind für einen abgespannten Gesichtsausdruck, entspannen sich deutlich und die Gesichtszüge werden wieder weich und offen.

Wirkungsweise von Botulinumtoxin:

Viele unserer Falten sind regelrecht antrainiert: Bewusst oder unbewusst spannen wir im Alltag bestimmte mimische Muskeln häufig an. So entstehen Verkrampfungen und mit der Zeit mehr oder weniger tiefe Gesichtsfalten, die sich auch bei entspanntem Muskel nicht mehr zurückbilden. Das Resultat ist, dass die Mimik erschöpft, mürrisch oder traurig wirkt.

Durch die Gabe von Botulinumtoxin wird für einige Monate die Befehlsübermittlung zwischen dem zuständigen Nerv und dem Muskel, die der Kontraktion vorausgeht, blockiert. In der Folge kann sich der Muskel nicht mehr so weit zusammenziehen und entspannt sich.

Die Gesichtsauffrischung mit Botox® ist also nicht nur sanft, sondern setzt auch direkt an der Ursache der Faltenbildung an. Je weniger ausgeprägt die Falten sind, wenn die Botulinumtoxin-Injektionen begonnen werden, desto eher tritt eine Entspannung der Gesichtszüge ein. Regelmäßige Behandlungen können die Faltentiefe nicht nur für einen gewissen Zeitraum, sondern nachhaltig reduzieren.

Die Rede von „Botox to go“ ist mittlerweile zu einem geflügelten Wort geworden und keinesfalls übertrieben: Die ambulanten Botulinumtoxin-Injektionen sind für Sie so gut wie schmerzfrei, Sie spüren nur einen kleinen Pieks. Auch Behandlungen in der Mittagspause sind möglich, da die kleinen Einstiche quasi unsichtbar und Sie direkt nach Ihrem Termin wieder gesellschaftsfähig sind.

Die Vorteile von Botulinumtoxin A / Botox® im Überblick:

  • Es ist keine Narkose erforderlich.
  • Die Wirkung einer Behandlung hält – abhängig vom Stoffwechsel – etwa vier bis sechs Monate an.
  • Eine Behandlung dauert lediglich zehn Minuten.
  • Unmittelbar nach Ihrem Behandlungstermin sind Sie wieder gesellschaftsfähig und haben keinerlei Einschränkungen.

Manchmal treten nach den Injektionen leichte Blutergüsse an der Einstichstelle auf, die aber innerhalb kurzer Zeit wieder abklingen.
Wir empfehlen Ihnen, unmittelbar nach Ihrem Termin bei uns auf Sport, Sauna und Sonnenbaden zu verzichten. Bitte beachten Sie, dass keine Botox®-Behandlung erfolgen kann, wenn Sie schwanger sind. Sollten Sie Antibiotika oder Aspirin einnehmen, verschieben wir die Behandlung aus Sicherheitsgründen auf einen späteren Zeitpunkt.

Hyaluronsäure

Bei der biologischen Hyaluronsäure handelt es sich um einen resorbierbaren „Filler“, der sich hervorragend zur Hautauffrischung eignet. Insbesondere auf der Stirn, den Wangen sowie rund um Nase und Mund verleiht dieser natürliche Stoff der Haut neue Spannkraft.

Gezielte Hayluronsäure-Injektionen platzieren den körpereigenen Strukturbaustoff genau dort, wo er im Laufe des Alterungsprozesses mehr und mehr zurückgegangen ist: in den Falten der Haut. Dort bindet er Feuchtigkeit, sorgt für mehr Volumen und verleiht ein jugendlicheres, frischeres Hautbild. Besonders gute Ergebnisse erzielen wir bei oberflächlichen Fältchen (z. B. Krähenfüße oder Oberlippenfältchen) und mittleren bis tieferen Falten (z. B. Stirnfalten, Falten um Nase oder Mund).

Wir führen die Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure im Augenzentrum Lüdenscheid nach Lokalanästhesie ambulant durch. Das behandelte Areal wird nach der Unterspritzung mit Eispads gekühlt.

Die Vorteile von Hyaluronsäure im Überblick:

  • Es ist keine Narkose erforderlich.
  • Die Wirkung der Behandlung hält – abhängig vom Stoffwechsel – sechs bis zwölf Monate an.
  • Eine Behandlung dauert nur etwa eine Stunde.
  • Die Behandlung ist optimal verträglich und auch für Allergiker geeignet.
  • Bereits nach wenigen Stunden sind Sie wieder gesellschaftsfähig.

Manchmal treten nach den Injektionen leichte Blutergüsse an der Einstichstelle auf, die aber innerhalb kurzer Zeit wieder abklingen.
Wir empfehlen Ihnen, unmittelbar nach Ihrem Termin bei uns auf Sport, Sauna und Sonnenbaden zu verzichten. Bitte beachten Sie, dass keine Hyaluronsäure-Behandlung erfolgen kann, wenn Sie schwanger sind. Sollten Sie Antibiotika oder Aspirin einnehmen, verschieben wir die Behandlung aus Sicherheitsgründen auf einen späteren Zeitpunkt.

Zurück nach oben