• AUGENZENTRUM AUGENZENTRUM 02351/67350-0
  • Leben ohne Brille Leben ohne Brille 02351/67350-128
  • Grauer Star Beratung Grauer Star Beratung 02351/67350-131
  • Notfallpraxis Notfallpraxis 02351/67350-20
Dr. med. Holger Kaschube | Dr. med. Isabel Linares | Dr. med. Andrea Winkgen & Kollegen

Die Augen sind unser wichtigstes Organ!

Sie leiden unter Augenproblemen oder möchten bei Ihrem Kind mögliche Sehstörungen abklären lassen? Dann laden wir Sie herzlich zu einem Besuch der Sehschule im Augenzentrum Lüdenscheid ein. Hier werden große und kleine Patienten fachkundig beraten und kompetent untersucht.

Mithilfe orthoptischer Diagnostik können beispielsweise Sehschwächen oder Schielstellungen der Augen frühzeitig erkannt, adäquat behandelt und somit schwerwiegende Folgeschäden vermieden werden. Je eher bei Ihnen oder Ihrem Kind organische Erkrankungen des Auges, Fehl- oder Schwachsichtigkeit festgestellt werden, desto größer ist der Therapieerfolg.

Zu mehr als 80 % nehmen wir unsere Umwelt über unsere Augen wahr. Dabei ist das räumliche Sehen nicht von Geburt an ausgebildet, sondern wird in den ersten Lebensjahren langsam erlernt. Damit sich die Zusammenarbeit der Augen optimal entwickeln kann, ist ein gutes Sehvermögen auf beiden Augen Voraussetzung. Leider werden auch heute Sehschwächen bei Kindern noch häufig zu spät entdeckt. Wird mit der Therapie einer Fehlsichtigkeit jedoch nicht rechtzeitig begonnen, kann dies zu gravierenden Sehbehinderungen führen.

Kleinkinder können oft nicht artikulieren oder vermitteln, dass sie unter Fehlsichtigkeit leiden. Bemerken die Eltern Hinweise auf (entwicklungsspezifische) Sehstörungen, ist es daher umso wichtiger, möglichst rasch mit dem Kind eine Sehschule aufzusuchen. Bei frühzeitiger Diagnostik und dank innovativer Therapien der modernen Augenheilkunde sind heute viele schwerwiegende Sehbehinderungen und damit einhergehende Verhaltensauffälligkeiten vermeidbar.

Wir untersuchen stressfrei.
Besonderheiten unseres Augenzentrums:

Mit Hilfe des Plusoptix Diagnosegerätes können wir, ohne die Pupillen weit zu tropfen und aus einem Meter Entfernung, Fehlrefraktionen bei Kleinkindern erkennen.

Unsere Orthoptisten stehen Ihnen mit ihrem Fachwissen während der gesamten Sprechzeit zur Verfügung.

Im Mittelpunkt der Sehschule im Augenzentrum Lüdenscheid stehen Vorsorgeuntersuchungen bei Kindern und Erwachsenen. In entspannter und kindgerechter Atmosphäre werden neben der Sehschärfe auch die Lichtreaktion sowie die Qualität der Zusammenarbeit beider Augen und deren Beweglichkeit untersucht.

Eine frühkindliche Sehstörung kann vorliegen, wenn …

  • der Kopf schief gehalten wird.
  • Ihr Kind schielt.
  • die Augen zittern oder Doppelbilder gesehen werden.
  • an Gegenständen vorbeigegriffen wird oder sich Ihr Kind ungeschickt zeigt.
  • Ihr Kind über Kopfschmerzen, Augenbrennen oder verschwommenes Sehen klagt.
  • Sie ein häufiges Blinzeln, Zwinkern oder Zukneifen der Augen beobachten.
  • Ihr Kind unter erhöhter Lichtempfindlichkeit leidet.
  • Sie feststellen, dass Ihr Kind Konzentrationsprobleme hat, dicht an Gegenstände herangeht, Unlust am Lesen oder Lesestörungen zeigt.

Unbehandelt können frühkindliche Sehstörungen weitreichende Konsequenzen nach sich ziehen:

  • Mikroschielen
  • Latentes verstecktes Schielen
  • Intermittierendes sichtbares Schielen
  • Schwachsichtigkeit (Amblyopie)
  • Störung oder Verlust des beidäugigen Sehens
  • Psychische Probleme
  • Limitierte berufliche Möglichkeiten
  • Einschränkungen beim Führerschein
Zurück nach oben