• AUGENZENTRUM AUGENZENTRUM 02351/67350-0
  • Leben ohne Brille Leben ohne Brille 02351/67350-128
  • Grauer Star Beratung Grauer Star Beratung 02351/67350-131
  • Notfallpraxis Notfallpraxis 02351/67350-20
Dr. med. Holger Kaschube | Dr. med. Isabel Linares | Dr. med. Andrea Winkgen & Kollegen

Ablauf Augenlaser

Die Korrektur von Sehfehlern mithilfe des Lasers stellt heute einen Routineeingriff dar. Als schmerzlose Behandlung mit kurzer Regenerationszeit bieten die verschiedenen Verfahren viele Vorteile. Die Basis für das Gelingen jeder Laserbehandlung bilden jedoch gründliche Voruntersuchungen.

Sie liefern Ihrem behandelnden Arzt wichtige Informationen über die Beschaffenheit Ihrer Augen und darüber, ob eine Laserbehandung für Sie in Frage kommt. Die bestmögliche medizinische Betreuung und eine zuverlässige sowie fachkundige Beratung sind die Grundvoraussetzung für Ihre Entscheidung, ob Sie Ihre Augen lasern lassen sollen.

Damit Sie sich optimal informieren und uns kennenlernen können, stehen Ihnen im Augenzentrum Lüdenscheid verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung – natürlich ganz unverbindlich.

Ihre Sicherheit hat bei uns oberste Priorität, daher führen wir vor jeder Behandlung eine sorgfältige Voruntersuchung durch. Wir behandeln nur Patienten, die sämtliche Voraussetzungen für eine Augenlaserbehandlung erfüllen, und beraten Sie ausführlich, welche Methode für Sie persönlich die beste ist.

Unverbindlicher Eignungscheck

Sie spielen mit dem Gedanken, sich die Augen lasern zu lassen, und möchten wissen, ob für Sie eine Augenlaserbehandlung überhaupt in Frage kommt? Bei einem unverbindlichen Check mit Beratungsgespräch stellen wir anhand von zwei wichtigen Faktoren Ihre grundsätzliche Eignung fest: Wir ermitteln Ihre aktuelle Sehstärke und messen Ihre Hornhautdicke.

Falls die Messwerte gegen eine Augenlaserbehandlung sprechen, informieren wir Sie gerne über mögliche Alternativen (z. B. den Einsatz von Intraokularlinsen). So individuell wie Ihre Augen sind auch die Wege zu einem brillenfreien Leben!

Voruntersuchung

Die große Voruntersuchung liefert uns die entscheidenden Daten für Ihren Lasereingriff. Da das Behandlungsergebnis maßgeblich von der Qualität der Messungen abhängt, werden alle Untersuchungen von hoch qualifizierten Fachkräften wie speziell ausgebildete Augenoptikermeisterinnen, optischen Beraterinnen oder Optometristen durchgeführt. Die Ergebnisse der Untersuchung werden ausschließlich persönlich mit den verantwortlichen Ärzten besprochen.

Nach dieser intensiven, gewissenhaften Voruntersuchung wissen wir definitiv, ob Sie die medizinischen Voraussetzungen für eine Augenlaserbehandlung erfüllen. Außerdem können wir Ihnen anhand der Ergebnisse das für Sie bestmögliche Laserverfahren (LASIK, Oberflächenbehandlung) empfehlen.

Bitte berücksichtigen Sie bei der Terminvereinbarung folgende Punkte:

  • Um die Hornhaut richtig untersuchen zu können, ist eine Kontaktlinsenpause erforderlich: Bitte verzichten Sie mindestens zwei Woche vor der Voruntersuchung auf das Tragen Ihrer weichen Kontaktlinsen und mindestens vier Wochen bei harten Kontaktlinsen.
  • Für einige Untersuchungen ist die medikamentöse Erweiterung Ihrer Pupillen mit Tropfen erforderlich. Die Wirkung dieses Medikaments hält für einige Stunden an, in denen Sie kein Fahrzeug führen dürfen. Bitte lassen Sie sich nach der Voruntersuchung von einer Begleitperson abholen oder nützen Sie öffentliche Verkehrsmittel.
  • Die verschiedenen Messungen und umfangreichen Untersuchungen werden mit größtmöglicher Sorgfalt durchgeführt. Bitte planen Sie daher mindestens zwei Stunden Zeit für Ihren Voruntersuchungstermin ein.

Der Behandlungstag

Der heutige Eingriff wird Ihre Lebensqualität zum Positiven verändern! Freuen Sie sich daher auf den Behandlungstermin und halten Sie sich den Tag frei von beruflichen oder privaten Verpflichtungen. Schon in Kürze haben Sie eine ganz neue Sicht auf die Welt – brillenfrei und unbeschwert!

Bitte berücksichtigen Sie bei der Terminvereinbarung folgende Punkte:

  • Vor der Laserbehandlung ist eine Kontaktlinsenpause zwingend erforderlich: Bitte verzichten Sie ab vier Wochen vor der Behandlung auf das Tragen Ihrer harten Kontaktlinsen; bis zwei Wochen vor Ihrem Operationstermin können Sie alternativ auf weiche Kontaktlinsen umsteigen. Weiche Kontaktlinsen sollten ab zwei Wochen vor der Behandlung nicht mehr eingesetzt werden.
  • Da der Laser auf Alkohol reagiert, sollten Sie am Behandlungstag weder Make-up oder Parfüm noch Haarspray oder Rasierwasser verwenden.
  • Bitte lassen Sie sich nach dem ambulant durchgeführten Eingriff von einer Begleitperson abholen, da Sie selbst nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen dürfen.
  • Für Ihren Aufenthalt bei uns am Behandlungstag sollten Sie ca. zwei Stunden einplanen. Der eigentliche Eingriff ist zwar bereits nach wenigen Minuten abgeschlossen, doch Vorbereitung und Nachuntersuchung benötigen etwas Zeit.

Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohlfühlen! Am Operationstag werden Sie von unserem Team im Augenzentrum Lüdenscheid durchgängig aufmerksam und kompetent umsorgt. Von der ersten bis zur letzten Minute Ihres Aufenthalts steht Ihnen einen fachkundiger Ansprechpartner zur Verfügung, und während des Eingriffs erläutern wir Ihnen stets die einzelnen Behandlungsschritte.

Sie können entspannt in den Behandlungstag gehen: Die Operation verläuft für Sie vollkommen schmerzfrei! Unabhängig von der durchgeführten Methode werden Sie dank betäubender Augentropfen vom Eingriff nichts spüren.

Hygiene und Sterilität werden bei uns groß geschrieben, daher statten wir Sie als Allererstes mit einer OP-Haube und Überschuhen aus.

Wir führen Sie dann in den Behandlungsraum, wo Sie auf der Liege unter dem Excimer Laser Platz nehmen dürfen. Das Gerät ist zu diesem Zeitpunkt bereits mit Ihren individuellen Behandlungsdaten programmiert.

Zur Vorbereitung auf den Eingriff wird Ihr Augenlid zunächst gereinigt und mit einer sterilen Folie abgeklebt. Damit Sie während der Operation nicht blinzeln müssen, wird das Auge mit einem kleinen Lidhalter fixiert. Um in die zu behandelnde Hornhautschicht zu gelangen, präpariert Ihr Operateur zu Beginn entweder einen Flap mit einem Präzisionsinstrument (LASIK) oder entfernt das Epithel (LASEK/PRK).

Im Anschluss modelliert der Excimer Laser die Hornhaut und gleicht so Ihre Fehlsichtigkeit aus. Die Laserimpulse sind akustisch wahrnehmbar und Sie sehen während des Einsatzes bunte Blitze. Der mit Ihren individuellen Daten gespeiste Computer steuert und leitet diesen Eingriff, so ist gewährleistet, dass der Laser hochpräzise arbeitet und sein Ziel immer trifft. Während des gesamten Lasereinsatzes wird Ihr Auge kontinuierlich vom Eyetracking-System überwacht, welches der Laserstrahl automatisch mitführt. Das System entstammt der Militärtechnologie, die z. Bsp. dafür sorgt, dass eine Rakete auch bewegliche Ziele immer punktgenau trifft.

Sollte sich der ganze Kopf einmal unwillkürlich zu stark bewegen, wird der Laserstrahl so lange automatisch unterbrochen, bis das Auge wieder in der richtigen Position ist. So kann garantiert werden, dass der Laserstrahl zu 100 Prozent an der richtigen Stelle der Hornhaut auftrifft.

Nach Beendigung des Laserabtrags gibt es je nach Behandlungsmethode zwei mögliche Varianten: Entweder wird die Hornhautlamelle (Flap) wieder zurückgeklappt und fungiert als natürlicher Schutz der behandelten Region. Oder wir setzen Ihnen, wenn eine Oberflächenbehandlung (PRK, LASEK) durchgeführt wurde, für wenige Tage eine weiche Schutzlinse ein.

Sie sind jetzt fast am Ziel!

Nun können Sie sich entspannen und auf das Ergebnis der Behandlung freuen! Nach wenigen Minuten Ruhepause führen wir die erste Nachkontrolle durch. Ehe Sie das Augenzentrum Lüdenscheid verlassen, erhalten Sie von uns genaue Verhaltenshinweise für die erste Zeit nach dem Eingriff sowie die nötigen Medikamente.

Nach der Behandlung

Eine gute, gewissenhafte Nachsorge ist für den Behandlungserfolg genauso wichtig wie die Voruntersuchungen. Bitte halten Sie daher alle Termine ein, auch wenn Sie schon gut sehen können und keine Beschwerden verspüren.

Wir laden Sie in folgenden Abständen zu Nachsorgeterminen ein:

  • am ersten Tag nach der Behandlung
  • nach einer Woche
  • nach ca. sechs Wochen oder drei Monaten
  • nach einem Jahr

Berufliche Ausfallzeit nach einer Augenlaserbehandlung

Je nach beruflicher Tätigkeit und Art der Behandlung sollten Sie sich nach dem Eingriff etwas Urlaub gönnen. Sie können sich für Ihre Planungen an folgenden Richtwerten orientieren: ca. ein bis zwei Tage nach einer LASIK-Behandlung und ca. eine Woche nach einer LASEK/PRK-Behandlung.

Leider können wir Ihnen keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausstellen, da Lasereingriffe als komfortmedizinische Behandlungen gelten.

Zurück nach oben